eifelreise fuehrer

 

Wenn man Ouren in Richtung des luxemburgischen Lieler verlässt, erreicht man nach kurzer Zeit den Zusammenfluss von Ribbach und Our. Dort steht das am 22. Oktober 1977 eingeweihte Europadenkmal. Es geht auf eine Initiative von Georg Wagner zurück, der 1967 als Präsident des Verbandes der Eifel und Ardennen sowie als Abgeordneter und Präsident der Kammer in Luxemburg die Errichtung des Denkmals anregte. Das Europadenkmal ist von einer Grünanlage mit fünf großen Steinblöcken, Informationstafeln und Fahnenmasten umgeben. Auf vier Steinen sind die Namen der »Vorkämpfer für ein vereintes Europa« (Konrad Adenauer, Joseph Bech, Paul-Henri Spaak und Robert Schuman) angebracht. Die Denkmalsteine stammen aus den jeweiligen Ursprungsländern der benannten Gründungsväter. Ein Gneis-Findling aus der Lüneburger Heide für Adenauer, ein Sandsteinblock aus dem Müllerthal-Waldbillig für Bech, einem Blauschieferstein aus dem Hohen Venn für Spaak sowie einem Schieferblock aus den Vogesen für Schuman. Der fünfte Stein erinnert an die Römischen Verträge und die Unterzeichner aus den sechs beteiligten Staaten. Unweit des Europadenkmals und unmittelbar am eigentlichen Dreiländerpunkt führt eine Deutschland und Belgien verbindende Fußgängerbrücke über die Our, die nach Georg Wagner benannt wurde. Text:wikipedia

europadenkmal.eu

Europadenkmal bei google maps

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.