eifelreise fuehrer

Dernau-c

124 m, ca. 1.800 Einwohner



Wein- und Fremdenverkehrsort in reizvoller Lage. Weinbau und Handel bekannter Qualitätsrotweine.



Geschichte

Beim Bau des Kellers der Winzergenossenschaft (1885) wurde eine leider restlos zerstörte römische Villa entdeckt. Dernau selbst wird im »Prümer Urbar« 893 urkundlich erwähnt. Im 12. Jahrhundert sind auch das Stift Rees und die Abtei Klosterath in Dernau begütert.



Sehenswürdigkeiten

Die kath. Pfarrkirche mit Sylvesterkapelle wird 1205 erstmals erwähnt. Sie wird im Jahre 1632 von schwedischen Truppen ausgeraubt; 1763 wurde sie neu errichtet. Die Kellerei in der Winzergenossenschaft kann besichtigt werden. Der Aussichtsturm auf dem Krausberg, errichtet von der Ortsgruppe des Eifelvereins Dernau, bietet eine großartige Fernsicht. Hier befindet sich auch das Wanderheim der Ortsgruppe Dernau. Es ist sonntags und feiertags und immer, wenn auf dem Turm die Eifelvereinsfahne weht, bewirtschaftet.

Der Jüdische Friedhof ist wahrscheinlich der älteste im Ahrtal und ein geschütztes Kulturdenkmal.

Jährliche Veranstaltungen

• »Winzerfest« mit Festzug, letzter September-Sonntag



Örtliche Wanderwege

Es bestehen 7 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 32 km, markiert durch Zahlen.



Verkehrsverein Weindorf Dernau e. V.
Ahrweg 8
53507 Dernau
Telefon: +49 2643 2008

www.dernau.de



Dernau bei google maps




Gastgeber in Dernau:

Pensionen:
Weinstube Cafe Ahrklause
Auf der Wacht 1
53507 Dernau
Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Lück
Ahrweg 19
53507 Dernau
Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.