eifelreise fuehrer

Dasburg126

340 m, ca. 220 Einwohner

 

In einem kleinen Seitental im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark gelegener Ort mit Grenzübergang. Auf einem der bewaldeten Berge befindet sich eine Burgruine. Angelsport, Reitmöglichkeiten, Waldlehrhütte (Tel.: 06550-1574).

 

Geschichte

Dasburg war eine Lehnsburg der Grafen von Vianden. 1794 fiel sie in französische Hände und wurde 1811 dem Marschall Oudinot geschenkt, der sie 1813 zum Abbruch verkaufen ließ. Ein riesiger Turmrest beherrscht die Trümmer der Burg, von denen nur noch das Eingangstor und die äußere Ringmauer relativ gut erhalten sind. Auf einem Felsen steht die 1683 erbaute Pestkapelle.

 

Sehenswürdigkeiten

Ein schöner Ausblick bietet sich von der Burg aus in das Ourtal sowie von der Brücke auf die Burg und die stufenförmig abfallenden Gärten. Schöne Aussichtspunkte gibt es auch vom Stinkeltskopf und der Hohen Kuppe (520 m), 20 Min. oberhalb des Ortes. Naturschutzgebiet »Mittleres Ourtal«.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 15 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 100 km, markiert durch weiße Zahlen oder Buchstaben auf blauem Grund.



Tourist-Information Arzfeld
Luxemburger Straße 4
54687 Arzfeld
Tel.: 06550-974 190
Fax: 06550-974 390

www.dasburg.de

www.islek.info

 

Dasburg bei google maps



Gastgeber in Dasburg

Hotels
Hotel Daytona
Hauptstraße 3
54689 Dasburg
Gasthäuser
Gasthaus "Bei Jul"
Hauptstraße 10
54689 Dasburg
Icon-Bettenboerse