eifelreise fuehrer

Kronenburger See

kronenburgersee

Der Kronenburger See dient als Hochwasserrückhaltebecken der beiden Flüsse Kyll und Taubkyll, er ist demnach zum Schutz der Ortschaften um ihn herum und auch für den Schutz von Kronenburg angelegt worden. Gebaut wurde er 1973 - 1976 und liegt sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch zu einem kleinen Teil in Rheinland-Pfalz, weshalb er als Gemeinschaftsprojekt beider Bundesländer entstanden ist.

Der See hat eine Wasserfläche von rund 27 ha und der 19 m hohe Erddamm besitzt eine Länger von 325 m. Da er als Rückhaltebecken dient, wird im Winter Wasser abgelassen, sodass der Wasserspiegel um ca. 5-6 m sinkt. Besonders der Frühling bringt durch seinen Strakregen und die Schneeschmelze schnelles Ansteigen des Wasserpegels. 2016 wurde der Staudamm saniert, hierbei wurde für über 1,5 Mio. € Dammfläche abgefräst und ca. 1.200 Tonnen neuer Asphalt eingebaut. Dazu wurde der ganze See im August 2016 abgelassen und ab November 2016 wieder gefüllt.

Auch ist der See besonders bedeutsam als Freizeit- und Erholungsgewässer. Er dient als Badesee -so gibt es dort sowohl Duschen als auch Umkleiden- und neben mehreren Wasserspielzeugen, die am See vorhanden sind und einem Tretbootverleih, gibt es auch einen deutschlandweit einmaligen Wasserseilgarten, dessen Aufbau im Rahmen eines EU-Projekts gefördert wurde. Außerdem befindet sich an dem Kronenburger See eine Segelschule, eine Minigolfanlage und es gibt sowohl Fahrradwege als auch Wanderwege. Mehrere Freizeitanlagen bieten weitere Möglichkeit zur Entspannung und zu Freizeitsport, so befinden sich dort viele Spielplätze und Beach-Volleyball-Felder, aber auch Liegewiesen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, so befinden sich an dem See Gastronomie und Kiosk, des Weiteren gibt es Campingmöglichkeiten und Wohnmobilstellplätze.

www.kronenburger-see.de

Kronenburger See in Google Maps.

Icon-Bettenboerse