eifelreise fuehrer

Kempenich-k

460 m, ca. 1.880 Einwohner


Der Erholungsort ist am Fuße des buchenbestandenen Burgberges in einer Talausweitung des Kempenicher Negge gelegen. Umgeben ist der Ort von meist mit Hochwald bedeckten Höhen (Engelner Kopf 569 m, Wollrather Kopf 642 m, Hilzberg 593 m). Von der Burg sind nur spärliche Reste am früheren Forsthaus, heute Privatbesitz, erhalten. GEO-Pfad, Wald-Trimm-dich-Pfad im Steinrausch.



Geschichte

Zahlreiche römische Bodenfunde belegen die lang zurückreichende Geschichte des Ortes. Im Mittelalter entstand eine Burg. Als erster Burgherr wird 1093 Richwin genannt, der Bruder Meffrieds von Wied. Seit 1277 gehörte die Burg zur Trierer Lehensherrschaft. 1330/31 entbrannte eine Fehde um ihren Besitz. Als das Geschlecht von Kempenich 1424 ausstarb, kam sie an die Grafen von Virneburg, 1584 als Pfand an die Herren von Eltz, denen sie bis 1777 gehörte. Der Linie Eltz-Kempenich entstammt der Mainzer Kurfürst Philipp Karl. Das barocke Pfarrhof-Portal soll von der Burg stammen.



Örtliche Wanderwege

Es bestehen 7 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 40 km und der GEO-Pfad »Oberes Brohltal«.

Tourist-Information Brohltal
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Tel.: 02636-19433

www.kempenich.de

www.brohltal-tourismus.de

 

Kempenich bei google maps



Gastgeber in Kempenich:
Hotels:
Gasthof Kempenich
Hannebacher Str. 1
56746 Kempenich
Gasthof Bergweiler
Grosstraße 2
56746 Kempenich
Ferienwohnungen:
Familie Groß
Im Kiesacker 5
56746 Kempenich
Hildegard Benner
Burgstraße 8
56746 Kempenich
Ferienhaus Binder
Frankenweg 10
56746 Kempenich
Icon-Bettenboerse