eifelreise fuehrer

Burgenmuseum Nideggen

Burg Nideggen

 

Das 1979 im Wohnturm der Burg eröffnete Burgenmuseum gewährt durch seine Ausstellungen einen Einblick in das an Burgen reiche Eifelgebiet. Auf etwa 600 Quadratmetern erfährt der Besucher dabei Wissenswertes über die Funktion und die kulturgeschichtliche Bedeutung der Burgen sowie über das Leben auf der mittelalterlichen Burg, aber auch über regionalhistorische Themen wie die wichtigen Adelsgeschlechter der Eifel und die Geschichte des Herzogtums Jülich.

Das Museum ist in insgesamt acht Räumen innerhalb des Turmes auf mehreren Etagen untergebracht. Hier sind Burgmodelle der Burgen in der Eifel zwischen Mosel, Rhein und Staatsgrenze zu finden. Rüstungen, Hellebarden, Schwerter gehören auch zu den Ausstellungsstücken. Folter- und Verhörmethoden, Gerichtsbarkeit und Kerkerhaft werden erklärt. In einem besonderen Raum wird das Wirtschaftssystem im Mittelalter, wie z. B. Lehen, Zehnt oder Zehntstein erläutert. Im Keller ist das Verlies zu sehen, in dem die Kölner Erzbischöfe Konrad von Hochstaden und Engelbert II. von Falkenburg gefangen gehalten wurden.

(Textausschnitte: Wikipedia)

 

Öffnungszeiten
Di bis So, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Letzter Einlass: 16.30 Uhr
Montag Ruhetag

Burg Nideggen
Burgenmuseum Nideggen
52385 Nideggen

www.kreis-dueren.de/burgenmuseum

Burg Nideggen in google maps

Icon-Bettenboerse