eifelreise fuehrer

Burg Flamersheim

Burg-Flamersheim-450b

 

Die Burg Flamersheim – auch Schloss Flamersheim genannt – ist eine ehemalige Wasserburg. Sie befindet sich im Stadtteil Flamersheim in Euskirchen.
Die Schlossanlage und der große Schlosspark sind von einer hohen Mauer mit schmiedeeisernen Toren und weitläufigen Graben- und Teichanlagen sowie historischem Baumbestand umgeben.
 Der im 18. Jahrhundert entstandene Gutshof befindet sich an der heutigen Hauptzufahrt und beherbergt einen gastronomischen Betrieb.


Die Gründung der Burg geht auf adlige Vögte zurück, die den Fronhof eines Kölner Stifts verwalteten und ihre Erbansprüche sichern wollten. 
Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Burg als Adelssitz mit Vorburg erwähnt.

Später kam die Burg an verschiedene Jülicher Lehen. Im 18. Jahrhundert wurde die Burg von den Herren von Quadt zu einem zweitürmigen Barockschhloss umgebaut.
Im Jahr 1861 ging die Burg an die Witwe des Fabrikanten Bemberg. Ihr Sohn wurde später in den Adelsstand erhoben und dessen Nachkommen bewohnen sie noch heute.

 
Burg Flamersheim bei Google Maps

 

 

Icon-Bettenboerse