eifelreise fuehrer

Burg Are




Die Burgruine Are steht oberhalb der Gemeinde Altenahr und wurde um 1100 vom Grafen Theoderich von Are erbaut.
Der Grundriss dieser Höhenburg ist ein Viereck. Neben Teilen der Vorburg und eines Tores sind auch Reste der Wehrmauer erhalten. An der Südseite der Anlage steht ein alter Torturm. Außerdem sind umfangreiche Reste der Burgkapelle erhalten.

Unterhalb der Burg Are liegen die Reste der Gymnicher Porz, wobei Porz für Pforte steht. Es handelte es sich um eine untere Toranlage am Zuweg zur Burg, die den Burgberg in Verbindung mit einer Mauer abriegelte. Die Anlage bestand aus einem Torhaus über dem Zuweg, einem daran angesetzten Burghaus mit einem Kellergeschoss und zwei Stockwerken mit Wohnräumen sowie einem sich anschließenden Burgturm.

1996-1999 wurde die Ruine baulich gesichert und unter Denkmalschutz gestellt und ist heute wieder zugängig.


Burg Are bei Google maps

 

Icon-Bettenboerse