eifelreise fuehrer

Schloss Merode

Schloss Merode



Am nördlichen Rand der Rureifel, im Ortsteil Merode der Gemeinde Langerwehe, befindet sich das Schloss Merode.
Es ist im Renaissance-Stil erbaut und gilt als eines der schönsten Wasserschlösser des Rheinlands. Es befindet sich seit 1174 im Besitz der Herren von Merode – heute Fürsten von Merode.

Die erste Niederlassung war ein »Castrum de Rhode« – 1263 wurde die Burg unter diesem Namen erwähnt. Das heutige Aussehen verdankt das Schloss vor allem Feldmarschall Jean Phillippe Eugéne de Merode-Westerloo, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts intensive Baumaßnahmen durchführte. Eine Besonderheit des Schlosses ist, dass es soviele Fenster hat wie das Jahr Tage und soviele Türme wie ein Monat.

Während des zweiten Weltkriegs wurde es zu großen Teilen zerstört, der Nordwestturm und der Nordwestflügen wurden danach nicht wieder errichtet.

Im Jahr 2000 wurde das Schloss durch einen Großbrand erheblich zerstört, dabei verbrannte auch das Privatarchiv des Schlosses. Die Wiederaufbauarbeiten dauern bis heute an. In der Schlosskapelle findet ein wöchentlicher Gottesdienst statt, ansonsten ist das Schloss nicht zu besichtigen.

 

Schloss Merode in Google Maps




 

Icon-Bettenboerse