eifelreise fuehrer

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 30. November 2020 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/uebersicht-zu-behoerdlichen-massnahmen.html. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

 

 

          Eifel-Tipps:

  • Eifelferienhaus Henn

    Eifelferienhaus Henn – Gönnersdorf

  • Feriendorf Pulvermaar

    Feriendorf Pulvermaar - Gillenfeld

  • Achterhöhe

    Achterhöhe - Lutzerath

  • Ferienwohnung Eifelturm

    Ferienhaus »Eifelturm«
    – Kronenburg

  • Naturzentrum Eifel

    Naturzentrum Eifel – Nettersheim

  • Lodge du Lac

    Lodge du Lac - Robertville

  • Im Kylltal

    »Im Kylltal« – Bitburg

  • Ourtalblick

    Ferienhaus Ourtalblick – Roth

  • Wielspütz

    Ferienwohnung Wielspütz – Mechernich

  • Sonnenhoehe

    Ferienhausanlage Sonnenhöhe – Schalkenmehren

  • Hardtburg

    Hardtburg - Euskirchen



Nördlich von Gerolstein befindet sich die sehenswerte Karsthöhle Buchenloch, die in dem Dolomitmassiv der Munterley gelegen ist.
Man fand hier neben Überresten eiszeitlicher Säugetiere auch Nachweise für eine Nutzung der Höhle durch den altsteinzeitlichen Menschen - den Neandertaler. Die gefundenen Steinwerkzeuge ließen sich auf diese Zeit zuordnen. Die Tierknochenfunde weisen auf Mammut, Höhlenbär, Wildpferd und Ren als deren Jagdbeute hin.

Die archäologischen Funde befinden sich im Rheinischen Landesmuseum Trier, einige liegen im Museum Villa Sarabodis in Gerolstein.

Die Höhle hat eine Länge von etwa 30 Metern und eine Breite von 4 Metern und ist etwa 2,4 Meter hoch. Man kann die Bildung von Kalksinter und Tropfstein sehen, was durch Sickerwasser, das die Gesteinsbestandteile Calcit und Dolomit auflöst, ausgelöst wird.

Die Höhle ist öffentlich zugänglich und über den Gerolsteiner Felsenpfad erreichbar.

Buchenloch in Google Maps

Icon-Bettenboerse